KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)
 

Novellierung des sächsischen Polizeigesetzes [Stellungnahme des KJRS]

Novellierung der Sächsischen Polizeigesetzes konterkariert die Ziele der Eigenständigen Jugendpolitik und gefährdet menschenrechtliche Grundwerte

11.02.2019
Der Sächsische Landtag befasst sich aktuell mit der Novellierung des Sächsischen Polizeigesetzes (SächsPolG), ein Vorhaben, das angesichts technischer Entwicklungen und sicherheitspolitischer Herausforderungen geboten scheint. Aus Sicht des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V., Arbeitsgemeinschaft jugendverbandlicher Arbeit im Freistaat, ist die Abwägung zwischen dem Bedürfnis nach Sicherheit und den grundlegenden Freiheitsrechten im vorliegenden Entwurf zu einseitig zu Gunsten angestrebter Sicherheit ausgefallen. Dies wird nachteilige Entwicklungen und Veränderungen sowohl für junge Menschen als auch für die Jugendarbeit nach sich ziehen.

Anlagen 
 
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr