KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)

News

Sächsisches Sozialministerium erkennt Fachkräftemangel in derJugendarbeit an

Landesjugendhilfeausschuss verabschiedet Papier zur Situation in der Sächsischen Jugendarbeit

Am 4. Dezember 2018 verabschiedete der Sächsische Landesjugendhilfeausschuss seine Bestandsaufnahme zur "Situation der Jugendarbeit gemäß § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen" und leitet begrüßenswerte Schlussfolgerungen für die örtliche und überörtliche Ebene ab.

Novellierung des sächsischen Polizeigesetzes [Stellungnahme des KJRS]

Novellierung der Sächsischen Polizeigesetzes konterkariert die Ziele der Eigenständigen Jugendpolitik und gefährdet menschenrechtliche Grundwerte

War da was? - 100 Tage Kinder- und Jugendbeteiligung in der sächsischen Kommunalverfassung

Genau einhundert Tage ist es her, seit dem die Paragraphen 47a (Sächsische Gemeindeordnung) und 43a (Sächsische Landkreisordnung) in Kraft getreten sind und Sachsen somit eines von sieben Bundes­ländern ist, welches Kinder- und Jugendbeteiligung als Pflichtaufgabe in der Kommunalverfassung festschreibt.

 
Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr