KJRS KJRS KJRS

Formen von Beteiligung

Es gibt viele Möglichkeiten, Formen von Kinder- und Jugendbeteiligung zu Kategorien zusammenzufassen und zu benennen. Wir als KJRS haben diese Formen gewählt:

  • offen (z.B. Schulclub, Jugendtreff, selbstverwalteter Jugendclub),
  • projektorientiert (z. B. (Um-)Gestaltung vom Spielplatz oder Schulhof, Schüler*innen-Firma, Feste und Events, Film drehen, Genial Sozial, Jugend-Jury),
  • junge Menschen im Verein oder Verband (z.B. Jugendrotkreuz, Jugendfeuerwehr, Funkengarde),
  • repräsentativ / parlamentarisch (z. B. Klassensprecher*in, Schüler*innenrat, Hortrat, Kinder- und Jugendparlament, Jugendbeirat, Jugendstadtrat),
  • anwaltschaftlich (z. B. Kinderbüro, kommunale Kinder- oder Jugendbeauftragte),
  • junge Menschen in Erwachsenengremien (z.B. Schulkonferenz, als sachkundige Einwohner*in im Jugendhilfeausschuss).

In diesem Video skizzieren wir zwei Formen etwas näher. Die Animation kann gut einen Einstieg in die Diskussion um Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen ermöglichen:


Auf diesen Bildern sind Formen und Orte von Jugendbeteiligung grafisch dargestellt:

PDF: Beteiligungsformen: Wo und Wie junge Menschen kommunal beteiligen? 

Beteiligungsformen: WO und WIE junge Menschen kommunal beteiligen?


Weitere Informationen zu Formen von Kinder- und Jugendbeteiligung gibt es an zahlreichen Stellen im Internet, zum Beispiel unter
https://www.servicestelle-jugendbeteiligung.de/jugendparlamente/
http://www.bpb.de/shop/lernen/themenblaetter/36713/jugendbeteiligung-in-der-demokratie
https://www.sjr-sifi.de/fileadmin/mount/sjr-global/dateien/Aktuell/jugendbeteiligung_in_der_kommune_1.pdf (Seite 10)
http://www.partizipation.at/626.html

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr