KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Das Projekt bietet Formate der politischen Bildung für Jugendliche an und unterstützt Fachkräfte bei der Entwicklung eigener Angebote.

Die politische Graswurzel

Jugendbeteiligung und Jugendarbeit ist immer auf die eine oder andere Art politisch und leistet grundsätzlich wertvolle Beiträge zur politischen Bildung.
Alle Jugendlichen, die sich einbringen, engagieren und partizipieren, lernen dabei etwas über demokratische Verfahren, die Formulierung ihrer eignen Interessen und die Möglichkeiten zu deren Umsetzung.

Die Herausforderung

Oft würden sie es aber selbst nicht politisch nennen. Darum ist es eine Aufgabe politischer Bildung, Aspekte von Politik und Demokratie im alltäglichen Handeln junger Menschen für sie sichtbar zu machen.
Ziel muss es sein, dass Jugendliche als künftige mündige Bürger*innen in die Lage versetzt werden, sich im politischen Spektrum zu orientieren und im politischen System selbstbewusst zu agieren. Das ist für Pädagog*innen und Fachkräfte gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Polarisierung politischer Debatten durchaus eine Herausforderung. Es stellen sich Fragen zum eignen professionellen Handeln: Was darf ich sagen? Wieviel persönliche Haltung und Meinung darf ich gegenüber Jugendlichen offen legen? Wann muss und soll ich widersprechen?

Es stellen sich aber auch Fragen zu den Möglichkeiten und Grenzen in der alltäglichen Arbeit: Wie erklärt man eigentlich Demokratie? Wer handelt die Grenzen von Meinungsfreiheit aus? Welche Methoden helfen mir, Jugendliche und Politik zusammenzubringen? Und - nicht zuletzt - auf wen kann ich zurück greifen, wenn ich Hilfe brauche?
Wer kann mich bei der großen Aufgabe der Demokratieförderung unterstützen?

Das Projekt

An diesen Stellen und Fragen setzt das Projekt Politische Graswurzel an. Es ist beim Kinder- und Jugendring Sachsen angesiedelt und wird aus Mitteln der Stiftung demokratische Jugend gefördert.
Ziel ist es, Jugendliche in den sächsischen Jugendverbänden zu unterstützen, eine demokratische Haltung und demokratische Handlungsfähigkeit zu entwickeln.

Unser Angebot

Alle Akteur*innen der Jugend(verbands)arbeit können die Angebote und Beratungsmöglichkeiten der Graswurzel in Anspruch nehmen. Denkbar sind, je nach konkretem Bedarf:

  • Unterstützung für Fachkräfte bei der Konzeption von politischen Bildungsangeboten, wie Diskussionsforen, Beteiligungsformaten oder bspw. Planspielen
  • Input und Weiterbildungen für Fachkräfte zu Konzepten und Methoden außerschulischer politischer Bildung, zu den Zielen und Möglichkeiten politischer Bildung und ihrem Auftrag
  • Umsetzung von Formaten zur politischen Bildung mit Jugendlichen (Bildungsreisen, Workshops, Seminare etc. ) im Bereich der Demokratieförderung sowie in allen Politikfeldern
  • Moderation von Veranstaltungen und Demokratiewerkstätten etc.


Darüber hinaus werden im Projekt Arbeitsmaterialien erstellt, die den Fachkräften der Jugend(verbands)arbeit zur Verfügung gestellt werden können.

Ansprechpartnerin:
Agnes Scharnetzky

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr