KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)
 
 

Beteiligung junger Menschen als kommunale Pflichtaufgabe

Kinder- und Jugendbeteiligung im Erzgebirgskreis im Lichte der novellierten Gemeinde- und Landkreisordnung



Die Fachwerkstatt richtet sich an Fachkräfte der freien und öffentlichen Jugendhilfe sowie an Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung aus allen Landkreisen Sachsens.

23.05.2018 13:00
„Die Gemeinde / der Landkreis soll bei Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, diese in angemessener Weise beteiligen. Hierzu soll die Gemeinde / der Landkreis geeignete Verfahren entwickeln und durchführen.“ (§ 47a SGO / § 43a SLKO)

So soll es sein! Und wie kann es gehen? Die Fachwerkstatt der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen und des Flexiblen Jugendmanagement Erzgebirgskreis bietet die Möglichkeit, sich über die Hintergründe und Intentionen der Novelle zu informieren und Fragen dazu zu stellen.
Außerdem besteht die Möglichkeit, die Vielfalt der bereits existierenden Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekte in Sachsen und v.a. aus der Region sowie deren Macher*innen kennen zu lernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 16. Mai 2018 unter http://bit.ly/SoSollEsSeinAnmeldung

23. Mai 2018, 13:00 - 17:30 Uhr, Art & Event Kult Schlachthof, Stollberg

weiterführende Informationen 
Anlagen